Besser schlafen

Wie gesund und erholsam Sie schlafen, hängt von Ihren Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen ab. Schlafmediziner sprechen von Schlafhygiene. Besser schlafen Sie, wenn Sie diese Regeln beherzigen:

Schlafumgebung

Versuchen Sie äußere Störquellen abzustellen oder zu minimieren. Besser schlafen Sie in einem stillen, abgedunkelten und angenehm kühlen Schlafzimmer. Ideal ist eine Raumtemperatur von etwa 17 Grad. Lüften nicht vergessen.

Wichtig für einen erholsamen Schlaf ist insbesondere ein gutes Bett mit einer hochwertigen Federkern-, Schaumstoff- oder Wassermatratze bzw. Wasserbett. Achten Sie dazu auf klimatisierende Bettwäsche.

  • Möglichst kein Lärm
  • Dunkelheit
  • Raumtemperatur
  • Frische Luft
  • Bequemes Bett
  • Atmungsaktive, feuchtigkeitsregulierende Bettwaren

Essen

Schränken Sie fettiges und üppiges Essen ein. Vorm Schlafen eignen sich eher Milchprodukte. Die in der Milch enthaltene Aminosäure Tryptophan verbessert den Schlaf.

Sport

Regelmäßiger Sport fördert ebenso den Schlaf. Durch späten Sport sind Sie allerdings zu „aufgedreht“, um einschlafen zu können. Beenden Sie Ihre sportlichen Aktivitäten etwa 6 Stunden vorm Schlafengehen.

Nikotin

Rauchen Sie abends nicht mehr. Nikotin wirkt zunächst anregend, später führen Entzugserscheinungen zu Schlafunterbrechungen.

Koffein

Verzichten Sie 4-6 Stunden vor dem Schlaf auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Tee und Cola. Auch bestimmte Medikamente können aufputschen.

Alkohol

Alkoholische Getränke fördern zwar das Einschlafen, aber Sie schlafen unruhig. Nehmen Sie daher 4-6 Stunden vorm Schlafengehen besser keinen Alkohol zu sich.